Wilhelm Oertel von Horn (1798-1867)


Wilhelm Oertel von Horn (1798-1867)

Entry in:

Franz Brümmer: Oertel, Wilhelm. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 24. Duncker & Humblot, Leipzig 1887, S. 435–437.

See also: W. O. von Horn

W.O. von Horn: Ein Ostindienfahrer: Eine Geschichte für die Jugend und das Volk. Wiesbaden: Kreidel & Niedner, 1854

Wilhelm Oertel von Horn: Der Lohn einer guten That : eine Geschichte aus Indiens neuesten Ereignissen, dem Volk und der Jugend erzählt. Wiesbaden: Kreidel und Niedner,  [1858]. – 112 S

Horn_Der_Lohn_einer_guten_That

“Der Lohn einer guten That” spielt zur Zeit des Sepoy-Aufstandes in Indien und ist offensichtlich ebenfalls an „Nena Sahib“ angelehnt. Die „Guten“ sind in diesem Fall eindeutig die Engländer, die einzig positiv wirkende Inderin wird als Ausnahme dargestellt. Die Familie Major Hollbridges reist den Ganges entlang, als sie plötzlich Zeugen einer Sati, einer Witwenverbrennung, werden. Von dem schlimmen Schicksal der unschuldigen jungen Frau, die mit der Leiche ihres greisen Ehemannes verbrannt werden soll, überzeugt, retten sie diese vom Scheiterhaufen. Den europäischen Frauen gelingt es dann, auch die Inderin davon zu überzeugen, dass sie Gutes getan haben. Aufgrund des als schrecklich ungerecht dargestellten Kastenwesens ist es der jungen Frau allerdings nicht möglich, zu ihrer Familie zurückzukehren, und sie ist von der indischen Gesellschaft ausgeschlossen. Familie Hollbrigde nimmt sie auf und bekehrt sie. Fortan wird sie nur noch Maria genannt. Sie rettet einer Tochter der Familie todesmutig nach einem Kobrabiss das Leben, indem sie das Gift aussaugt. Da sie von nun an zur Familie gehört, reist sie mit dieser auch nach England und durch ganz Europa, wo sie einerseits als Kuriosum betrachtet wird, andererseits eine europäische Bildung erhält. Zurück in Indien, ahnt sie die Revolution weit vor ihrer englischen Familie voraus und spioniert als Bajadere verkleidet unter großer Gefahr die genauen Pläne der Aufständischen aus, um die Familie zu schützen. Sie initiiert nun auch die Flucht aus der Gefahrenzone über das indische Flusssystem, auf der sie erneuten Gefahren wie z.B. Krokodilen ausgesetzt sind. Nachdem sie sicheren Boden erreicht haben, kämpft der Major Hollbridge bei der Niederschlagung des Sepoy-Aufstandes ehrenhaft mit. Danach kehrt die Familie samt Maria nach England zurück, wo sie einen braven britischen Soldaten heiratet.1

Other editions

W. O. von Horn: Der Lohn einer guten That. Eine Geschichte aus Indien. Mit Farbdruckbildern. Neue Stereotyp-Ausgabe.- Reutlingen: Druck und Verlag von Enßlin & Laiblin. o.J. (1900). »

1 Hanna Maria Ofner: „Das Indienbild in den Jugendbüchern des Ensslin & Laiblin Verlages vor 1945“. Diplomarbeit, Universität Wien, 2011, p- 57 »

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s