Anton Karl Gebauer (1872-1942)

Anton Karl Gebauer: Dum, der Hund : Erzählung. – Frankfurt a. M. : Diesterweg, 1928

Biographie (Österreichisches Biographisches Lexikon 1815 – 1950): »
Gebauer, Anton Karl, Asienforscher. * Bennisch (Benešov, Österr. Schlesien), 16.7.1872; † Velden a. Wörthersee, 30.5.1942. Nach Besuch einer Lehrerbildungsanstalt 1892-97 Lehrer in Franzen (Waldviertel), dann in Wien. Einer Reise nach Ägypten und Kleinasien 1901 folgten 1906 und 1910 Reisen nach Indien. Seiner im November 1913 angetretenen dritten Reise nach Indien setzte bei Beginn des Ersten Weltkrieges die Internierung durch die Engländer in den Lagern von Darjeeling und Ahmedagar ein Ende. Besonders wertvoll sind seine völkerkundlichen Berichte über die bis dahin unerforschten hinterind. Schan-Staaten.

W.: Um den Mount Everest, 1925; Burma, Tempel und Pagoden, 1943; etc.

L.: R.P. vom 19.12.1913; N.Wr.Tagbl. vom 19.7.1914; Völk. Beobachter (Allg. Ausg.) vom 5.6.1942; Mitt. der Geograph. Ges. Wien 57, 1914, 86, 1943; Hassinger; Mitt. B. Gebauer, Velden.

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s